23.08.2020
Miss Marple und der Hundehaufen von Watergate

Der Tag war eher durchwachsen - fing lala an, hatte eine etwas unerwartete Wendung um dann am Ende doch etwas Nerven zu kosten.

Magwan Porth


Inzwischen hatte sich das Wetter gebessert und so gönnte ich mir eine Luxury Hot Chocolate (mit Sahne, Schokostückchen und Marshmallows). Und da es erst um 11 war und vor mir nur noch 5 Meilen lagen, swipte ich mich durch den Reiseführer. Und der empfahl St Magwan mit dem Worten "... is a Miss Marple kind of village, with church fetes, village cricket, a historic pub, pretty gardens". Und da ich nun schon genug Klippen gesehen habe, ging's dann spontan weiter ins Hinterland.

Und jedes hübsche englische Dorf braucht vier Dinge:


St Magwan war wirklich hübsch. Und das St Mary Mead sicher kein Ralf-Stützpunkt war, erwähne ich nur am Rande.

Weiter ging es dann über Stock, Stein und Felder zur Watergate Bay.
Wer weiß schon, welche Dramen sich auf diesem Rasen abgespielt haben 🤷‍♂️🙈



Newquay. So urban war der Track bislang an keiner Stelle


Ich wusste, das mir das einmal passieren musste. Und irgendwie hatte ich es im Gefühl, dass es unbedingt hier sein musste: Das Hotel findet die Reservierung nicht, obwohl ich zwei Reservierungsbestätigungen habe. Nach langer Diskussion gibt's dann ein Zimmer, aber ohne Wasserkocher, Fön oder Duschbad. Dafür aber angeblich mit Frühstück aufs Haus. Ich bin gespannt.

Und im Pub gibt's ein fancy Bestellsystem, bei dem zwar meine Bank die Zahlung akzeptiert, die Bestell-App die Bestellung ablehnt. Morgen auf dem Land wird's sicher wieder besser...

Diner mit Aussicht. Und klassisch an der Bar bestellt
Kommentare
Es gibt noch keine Kommentare.
Anmelden, um einen Kommentar zu schreiben
 
Start
Porthcothan

Ziel
Newquay

Entfernung
22.3 km

Karte